Laktosefreie Ernährung - 1 Woche

by - 17:36

Hey meine lieben,

heute geht es mal um ein komplett anderes Thema, also sonst.
Die, die mir auf Twitter folgen haben vielleicht mitbekommen, dass mein Hausarzt mir geraten hat eine Woche lang komplett auf Laktose/ Milchprodukte zu verzichten, um so testen zu können, ob ich Laktoseintolerant bin. Meine Anzeichen sind nicht so sehr ausgeprägt, wie bei anderen, bei mir ist hauptsächlich das Problem, dass ich Blähungen vom Milchprodukt verzehr bekomme und mein Bauch sich aufbläht, macht ja sinn^^ Ja hört sich nicht lecker an aber ich bin für eine Offenheit und gegen die Tabuisierung =)

Um komplett Laktosefrei zu sein, habe ich im Kühlschrank geguckt, was ich denn da so habe und es hat sich herausgestellt, dass die meißten Dinge Laktose enthalten, ja leider auch meine Tabletten und mein Tiefkühlgemüse, dass Butter enthält. -.-

Den Selbssttest werd ich 1 Woche lang durchziehen und werde auf folgendes verzichten:

- Cappuccino
- Schokolade
- Milch
- Käse
- Butter/ Joghurt
- Frischkäse =(
und viele andere Dinge, die ich so auch nicht esse^^

Heute ist mit im Laden aufgefallen, dass sehr viele Süßigkeiten Laktose enthalten und musste mir so Erdnuss Flips kaufen, die keine enthalten, obwohl ich der totale Schokolade Fan bin =(

Herausforderung:
Wird für mich sein auf Schokolade zu verzichten sprich auf Streich Nuss Nougat, weil es es sonst immer zum Frühstück gegessen habe  und dann wird es mir noch schwer fallen kein Cappuccino zu trinken =(
Und wenn ich unterwegs und beim Bäcker was zu essen kaufen möchte, ist es auch sehr unübersichtlich, wo Laktose enthalten ist, wo nicht.

Tag 1
Heute habe ich fast keine Laktose Produkte gegessen, außer die Merz Spezial Tabeltten, ie an erster Stelle Laktose enthalten, aber das ist keine große Menge, daher verzichte ich nicht auf deren Einnahme. Ich trinke fleißig Tomatensaft =) Und Tees ^^

Ich fühle mich sehr gut und fit, und habe heute keine Beschwerden, sonst hatte ich sie täglich ;)

Ist jemand von euch Laktoseintolerant-/ empfindlich ?


You May Also Like

9 Kommentare :)

  1. Huhu :),

    ich bin auch Lactose intolerant,greife aber auf Lactose freie Produkte zurück ( von Minus L) oder ich kaufe direkt Produkte die aus Soja hergestellt wurden.
    Bei Joghurt z.b. kaufe ich nur den von Alpro Soja,da ich den von Minus L nicht vertrage.

    Heutzutage musst du auf garnichts verzichten,da es sehr gute Alternativen gibt.
    Z.b. die Zartbitter Creme von Alnatura ist komplett ohne Milch & Lactose,auch die Zartbitter Schokolade von Alnatura enthält keine Milch.

    Schau einfach mal und die wirst alternativen finden. :)

    Lieben Gruß,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann Sarah nur zustimmen. Man muss heute auf auf nichts verzichten, lediglich geschmacklich manchmal umgewöhnen.
    Ich gehe ziemlich davon aus, dass ich Laktose intolerant bin, weil mir auch nach einem Glas Milch schon die Bauchschmerzen kommen. Wenn ich Milchsuppe oder sowas esse wird mir einfach nur schlecht.
    Ich gönne mir gerne morgens meine Latte Macchiato. Mal mit normaler Milch, mal mir Reismilch. Die Milch von MinusL mag ich nicht so gerne, die ist so süß und Soja ist auch nicht so meins.
    Schokolade, etc esse ich alles normal, auch Joghurts, etc. Diese Laktose-Stopp-Tabletten sind echt gut. Weiß grad gar nicht welch Marke das genau ist :)

    AntwortenLöschen
  3. Ja haha was man alles so dummes als Kind denkt^^ Schöner Blog! gleich mal folgen :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich leide auch unter Laktoseintoleranz. Seit ich meine Ernährung umgestellt habe, geht's mir sehr viel besser. Bei Sahne greife ich zu Minus L, auf Milch verzichte ich fast ganz, da mir die Alternativen nicht schmecken. Ab und zu greife ich zu Laktase-Tabletten, wenn ich die Kontrolle nicht selbst in der Hand habe (Kantine-Essen, auswärts essen etc.). Ich habe Lacdigest (bäh und teuer) und Biolabor Laktase enzym Kautabletten aus dem dm (lecker und günstiger).
    Ich kann dir das Buch "Laktose-Intoleranz" von Doris Fritzsche erschienen bei Gräfe und Unzer empfehlen. Dort fand ich alle Informationen, die ich brauchte, inklusive hilfreicher Nahrungsmittel-Tabellen.

    AntwortenLöschen
  5. hallo;-) ich habe mich auch gewundert, warum du komplett auf milchprodukte verzichtest, denn es gibt ja besagt alternativen, die auch nicht schlechter sind, als die milchprodukte mit laktose.
    was schwieriger ist, ist, dass laktose mittlerweile in sehr vielen anderen lebensmitteln drin ist. ich reagiere manchmal af laktose, manchmal auch garnicht, aber bin trotzdem vorsichtig geworden. auf laktose getestet habe ich mich nie, ich weiß, was ich vertrage und was nicht. und da ich eh meist selbst frisch koche, ist es schon um einiges besser geworden :-) ich wünsche dir viel erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      danke für dein Kommentar =)

      Naja ich habe halt komplett auf Laktose verzichtet, weil ich nicht noch extra Geld ausgeben wollte für Laktosefreie Produkte oder Soja Produkte, würde sich nicht lohnen, weil ich morgen nach Polen fahre ;) aber ich werde in Zukunft bestimmt eher auf die Laktosefreien Produkte oder Soja Produkte zurückgreifen =)

      LG Ciindey =)

      Löschen
  6. Ich dachte mal ich wäre es, weil mir vor ein paar Jahren ständig schlecht war. Woran es tatsächlich gelegen hat, kann ich bis heute noch nicht sagen. In Zuge dessen habe ich im Krankenhaus einen Lactoseintoleranztest gemacht, der Gott sei Dank negativ war. *puh*
    Irgendwann war es dann auch einfach nicht mehr, dass mir ständig schlecht war. In dieser Zeit habe ich angefangen ohne Ende Fencheltee zu saufen, der beruhigt ja den Magen. :D

    Allerdings habe ich es auch heute noch, dass mir manchmal nach dem Essen total schlecht ist und ich kenne es auch, dass sich der Bauch dann aufbläht. Meistens ist das immer wenn ich etwas sehr, sehr Fettiges gegessen habe, oder wenn ich irgendetwas anderes gegessen habe, was ich nicht vertrage. Ich bin zwar nicht laktoseintolerant, habe dafür aber zahlreiche Kreuzallergien :/
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  7. Erst wenn man drauf verzichten muss fällt einem auf in wie vielen Produkten ein bestimmter Stoff eigentlich steck. Bei mir sind es Fruktose und Sorbit, also Fruchtzucker und Süßungs- und Feuchthaltemittel. Bei Obst und Gemüse ist es natürlich eindeutig, aber bei Sorbit ist es schon kniffliger. Mit der Zeit habe ich herausgefunden, dass es in Zahnpasta, Dickmanns, Fertigkuchen, Toffifee, etc. steckt. Dagegen ist Laktose wenigstens gut zu identifizieren. ;) Ich wünsche dir dennoch, dass dein Test negativ ausfällt und du keine Intoleranz hast. LG, Lidia

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch Laktose-Intolerant und meine "Beschwerden" waren immer die gleichen wie bei dir. Zum Glück gibt es bei größeren Supermärkten, wie z.B Edeka sehr viele Eigenmarken-Produkte, die günstig sind und laktosefrei. So muss man auch nicht zwangsläufig auf Schokolade verzichten! LG Jenny

    AntwortenLöschen

Hinterlasse mir ein Kommentar :)