Vegan

Vegan for fit Challenge - Meine Vorbereitungen

17:27

Hey meine lieben,

einige von euch, die mir auch auf Twitter folgen, haben vielleicht schon meinen Sinneswandel mitbekommen und wissen, dass ich ab Montag die Vegan For Fit Challenge nach Attila Hildmann anfangen möchte.

Und daher mache ich heute ein "Vorbereitungs Post" indem ich euch zeigen möchte, welche Dinge ihr braucht, um diese Challenge überhaupt zu beginnen.

Also erstes habe ich mir einen Standmixer gekauft, den man für einige Gerichte wohl braucht und auch die Smoothies usw. Das ist ein Moulinex mini multi Deluxe und dann habe ich noch den Gefu Spirelli Schneider von Amazon gekauft.


Die ganzen Alnatura Produkte die ihr hier oben seht sind entweder aus dem Dm oder Budni die Produkte sind da viel günstiger, als in Reformläden kann ich euch sehr empfehlen.


Diese Dinge habe ich im Rossman gekauft und auch hier kann ich euch den Agavendicksaft nur sehr empfehlen, weil ihr hier für 500ml nur 3,99 zahlen müsst, was sehr günstig ist.


All diese Dinge, die ihr hier seht sind vom Reformhaus und haben wirklich sehr viel gekostet.. naja was muss, das muss ^^


Und hier ist der berühmte Matcha Tee, was ein Grüner Tee ist und dazu habe ich den Messlöffel bzw. eher gesagt den Dosier Löffel aus Bambus gekauft und mein Matcha war wirklich sehr günstig denn für 50g habe ich nur 10€ bezahlt gekauft im Teapot.

Da habe ich euch erst einmal die Basics gezeigt, die jeder haben sollte, bevor man mit der Challenge beginnt und dann müsst ihr noch Gemüse, Obst und tofu kaufen, je nach Rezepten.

Offiziell beginne ich morgen mit der Vegan for Fit Challenge, die ich 30 Tage lang durchziehen möchte, ob ich es schaffe ist eine andere Geschichte ;)

Ich habe das Gemüse usw. auch schon gekauft und habe dafür schon über 100€ ausgegeben .. teuer mal gucken, ob ich mir die 30 Tage überhaupt leisten kann .. o.O

Nimmt jemand von euch an der Vegan for Fit Challenge teil ?




You Might Also Like

6 Gedanken

  1. Ich wünsch dir ganz viel Kraft :D ich bin ja momentan auch dabei (gewesen) 7 Tage haben meine Mama und ich durchgehalten XD aber heute gab es ne halbe Bratwurst und Kartoffeln. So ganz ohne Kohlenhydrate und vom Allesfresser zum fast nix esser .... schon hart. Aber ich muss sagen die Rezepte haben bisher alles super geschmeckt. Und 1,2kg sind in der ersten Woche weg gewesen :D Das war schön und ich war wirklich immer total vollgefressen .... Nunja wir haben für uns entschieden überwiegend vegan und vegetarisch zu leben. Unsere eigene Challange zu machen, und ein oder zwei Tage die woche Kohlenhydrate wie kartoffeln und Nudeln zu uns zu nehmen. Fleisch so selten wie es geht.

    Also viel Glück es lohnt sich bestimmt!

    AntwortenLöschen
  2. huh, vegan, da darf man ja fast nichts mehr essen. viel erfolg für dich, aber mir erscheint es ungesund oder irgendwie mangelhaft.
    für mich wäre es definitiv nichts.

    viele der sachen,d ie du da hast sind lecker, aber dann koche ich damit und es kommen noch andere sachen hinzu :D kann mir vegan gar nicht so richtig viel vorstellen, was man da essen kann und wie man variieren kann.

    bin gespannt auf weitere berichte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuuu,

      ja das denken alle, dass man dann nichts mehr essen kann, was echt Schade ist^^

      Aber klar ist das ein komplett neues Gebiet für mich indem ich mich mit vielen für mich neuen Zutaten auseinandersetzen muss, worauf ich mich schon wirklich sehr freue ;)

      LG Ciindey

      Löschen
    2. Stimmt. Ich hab einfach zu wenig Ahnung davon :D Aber abgesehen davon wäre es einfach nichts für mich :D Wie gerne ich im Sommer schon grille oder so :D

      Und morgens in der Uni mein Leberwurstbrot - ohne geht gar nicht :D

      Ich hab das jetzt nicht so ganz mitbekommen, machst du das denn aus einer Überzeugung heraus oder aus gesundheitlichen Gründen oder wie?

      Löschen
  3. Hallöchen,

    ich wünsche Dir viel Spaß & Kraft.
    Es ist sicherlich eine arge Umstellung, mich würde es erstmal voll rausschleudern. Vegetarisch essen tue ich total gerne.
    Vegan weiß ich nicht, wobei ich aufgrund meiner Nahrungsmittel Allergien schon oft Vegan probiert habe. Wenn man kein Gluten & kein Milcheiweiß bleibt schaut man sich ja nach Ersatz um & landet meist nur bei veganen Produkten. :)

    Lass es dir schmecken & ich freue mich auf deine Berichte! :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Sind auch Grade dabei... Heute Tag 5. wünsche dir viel Erfolg! :)

    AntwortenLöschen

SUBSCRIBE

Like us on Facebook

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...