Minimalismus - Ausmisten um wieder glücklich zu sein

by - 11:58

Hey meine liebsten,

momentan bin ich dabei meine Wohnung auszumisten, weil ich bald umziehe und keinen unnötigen Ballast mitnehmen möchte, den ich gar nicht brauche.

Bei dem aussortieren und ausmisten ist mir deutlich geworden, dass ich unglaublich Kram besitze, den ich gar nicht brauche und von dem ich mich bisher gar nicht lösen konnte, doch nun ist Schluss damit !



Angefangen habe ich bei meinem Kleiderschrank und siehe da. . . ich habe unglaublich viele Säcke aussortiert mit Kleidung, die teilweise auch noch Preisschilder hat ! Sprich mit Kleidung die ich nicht einmal getragen habe und gut fühle ich mich damit nicht. "Weggeschmissenes Geld" das ich doch an anderer Stelle besser einsetzen könnte. . . Naja die Kleidung habe ich an die Flüchtlings Hilfe gespendet =) 



Umso mehr ich mich mit der Thematik des aussortierens befasst habe, habe ich mir eine "Strategie" aufgebaut, mit der es mir viel leichter gefallen ist Dinge wegzuwerfen. Die Dinge, die ich besitze habe ich mir angeguckt (vorallem Kleinkram) mit dem Gedanken

  "Macht mich dieser Gegenstand glücklich? Oder ist es nur noch Ballast, den ich aus schlechtem Gewissen dem Schenkendem gegenüber es mit mir trage?" 

"Macht es mich glücklich, dass ich 1000000 Lippenpflegestifte habe, die ich gar nicht mehr benutze?" = NEIN !

Zum Beispiel Postkarten, Kleinkram den man geschenkt bekommen hat. Bisher hatte ich ein schlechtes gewissen diese Dinge wegzuwerfen. Aber mittlerweile sehe ich diese Dinge anders mit dem Gedanken "Hat es seinen Zweck erfüllt?"  = Eine Postkarte hat Glückwünsche zum Geburtstag und soll einem eine Freude bereiten, dass jmd an mich gedacht hat. Die Postkarte hat den Zweck erfüllt = Freude. Also hat diese keine weitere Aufgabe mehr und kann weg geworfen werden.

Warum ich rigoros ausmiste?
Weil ich mittlerweile fest davon überzeugt bin, dass all dieser Kleinkram, der sich in unserem Schränken und Regalen ansammelt einfach nur noch unnötiger Ballast ist, der von einer Ecke in die andere wandert.

Ursache von all diesem unnötigem Kram ?
Klar das falsche Konsumverhalten und die Kaufgesellschaft/ Wegwerfgesellschaft, die dies auslöst. Sprich ich selber mit meinem Konsumverhalten.

Ich möchte nun an meinem Konsumverhalten arbeiten und es deutlich reduzieren bzw. es bewuster zu gestalten, gerade als Beauty Blogger gar nicht so einfach, weil immermal wieder irgendein Produkt gehypt wird, das ich aber gar nicht brauche ! ;)


Wie sieht aktuell dein Konsumverhalten aus?

You May Also Like

1 Kommentare :)

  1. Ich sehe es genauso wie du und habe auch vieles aussortiert (Beiträge dazu auch auf meinem Blog ;-)). Man sammelt im Laufe der Jahre so viel unnötigen Krempel an, der eigentlich letztendlich nur noch Platz wegnimmt und die Schränke füllt. Sich auf das wesentliche zu beschränken und nur Produkte zu haben die man auch nutzt (egal ob Beauty oder einen Stift) macht einfach mehr Spaß und fühlt sich letztendlich auch besser an!
    LG

    AntwortenLöschen

Hinterlasse mir ein Kommentar :)