Sonntag, 14. Februar 2016

Aleppo Seife für die Haare - "Mein erstes mal" :D

Hey meine liebsten,

der Blog blüht im Moment wieder einmal etwas auf, denn ich bin gerade wieder recht experementier freudig *yay*

Gestern habe ich es gewagt und habe mir eine Aleppo Seife gekauft *yay*
Nein ich habe sie nicht Online bestellt, das wäre ja wieder recht Umwelt UNfreundlich.
Habe mich auf den Weg zur Stadt gemacht und habe in Reformhäusern, Bio Markt und auch Apotheken geguckt.

Glück hatte ich in unserer Apotheke, die auch eine eigene Beauty Abteilung hat und die recht Basic Mäßig angehaucht ist mit vielen Ölen usw..
Für den Anfang habe ich mir ein mini Stück der Aleppo Seife gekauft.
Preis: 1,50€ für 20g.

Aleppo Seife Online kaufen mit 12% Lorbeeröl




Haarwäsche mit der Aleppo Seife

Allgemeiner Zustand meiner Haare:
Habe "langes" Haar, das naturbelassen ist. (keine Farbe drin)
Benutze schon sehr lange Naturkosmetik Shampoos, daher wohl kaum Silikon Rückstände im Ansatz. Allerdings verwende ich bisher Silikonhaltige Spülungen, die ich in die Haarlängen eingearbeitet habe. (Für die Aleppo Seifen Anwendung ist es von Bedeutung, ob man Silikon Rückstände im Haar hat)

Die Wasserhärte in der Region: -> "mittel" also sogar etwas über 3 = sehr kalkhaltig





Vorbereitung zur Haarwäsche WICHTIG!
Als erstes unbedingt die Haare kämmen, damit man später keine Probleme bekommt ;)
Für die Haarwäsche solltet ihr unbedingt eine "Saure Rinse" vorberiten, damit die Seifenreste und auch der Kalkanteil in eurem Wasser vermindert werden kann.
Ich habe in eine 1 Liter Flasche kaltes Wasser gefüllt und einen schluck Apfelessig hinzugegeben. = eine Saure Rinse erstellt.

Haarwäsche:
Das Seifenstück habe ich in meinen Händen aufgeschäumt und diesen Schaum in die Kopfhaut einmassiert. Heute habe ich hauptsächlich die Kopfhaut damit gewaschen. In Die Längen habe ich nur einmal etwas Schaum reingemacht.
Richtig schäumen, wie es bei normalen Shampoos der Fall ist, tut diese Seife nicht, was mich nicht weiter gestört hat. Habe auch nicht viel Seife verwendet. Dann habe ich es einige Minuten einwirken lassen. Die zeit lässt sich gut mit dem rasieren überbrücken. Dann habe ich die Haare mit sehr kaltem Wasser ausgespült und dabei immer schön die Kopfhaut massieren. Danach noch einmal die Saure Rinse drüber laufen lassen.. GEHIRN FROST war angesagt :D Erst ein Teil der Rinse im stehen über den Kopf laufen lassen und den restlichen Teil habe ich Kopfüber (also am Hinteropf) übers Haar gekippt. Immer fleißig Massieren. Jedenfalls hatte ich die Hoffnung damit die Seifen Rückstände "heraus massieren" zu können. ;) Zu guter letzt habe ich ein mini Tick normales Kaltes Wasser drüber laufen lassen, Und dann habe ich mein Haar Lufttrocknen lassen, wie immer ;)

Mein Ergebnis:
Die meisten haben ja echte Probleme mit der Seife, weil diese wohl recht viel Fett im Haar überlassen kann, was bei mir nun nicht der Fall war =) Vielleicht liegt es an der Sauren Rinse? Oder daran, dass ich im Ansatz keine Silikon Rückstände mehr habe oder einfach daran, dass ich fleißig kaltes Wasser verwendet habe? Ich weis es nicht.

ES HAT GEKLAPPT =)

Zwar glänzen die Haare nicht wie nach normalem Shampoo aber damit kann ich leben =)
Das Haar fühlt sich im Ansatz weich an und sind nicht verklebt. =)

Welche Erfahrungen hast du mit Aleppo Seife gemacht ?

1 Kommentar:

  1. Eine Zeit lang habe ich Aleppo Seife auch verwendet und war damit sehr zufrieden. Doof fand ich nur das Portionieren. Ich habe das Seifenstück immer kräftig in den Haare gerubbelt, damit es ordentlich schäumt. War okay, aber dauerhaft keine Lösung. Bin jetzt wieder bei Shampoo/Duschgel.

    LG
    Christin

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...